Ambulante medizinische Rehabilitation

Die ambulante medizinische Rehabilitation dauert zwischen 9 und 12 Monaten. Der Betroffene nimmt wöchentlich an zwei Therapieeinheiten (Einzel und Gruppentherapiesitzungen) teil. Ziele der ambulanten medizinischen Rehabilitation sind:

  • Entwicklung einer stabilen und zufriedenen Abstinenz
  • Wiederherstellung und Festigung der Erwerbsfähigkeit
  • Verbesserung der körperlichen und seelischen Gesundheit
  • Stärkung der eigenen Fähigkeiten zur besseren Lebensbewältigung
  • Bewältigung von Rückfällen

Auch Angehörige können in die Therapie einbezogen werden. 

Wenn sich die Betroffenen nach Beendigung der Behandlung noch nicht ausreichend stabil fühlen, kann im Anschluss eine Nachsorgebehandlung beantragt werden.